Gastbeitrag:

Heute ist der 31.01.2017

Lina ihr Entbindungstermin war der 23.01.2017

also bin ich heute in der 41+1 schwangerschaftswoche.

Meine Hebamme kam heute um ein CTG zu schreiben und um eine Eipollösung zu machen.

Ich habe nicht gedacht das, dass so unangenehm sein kann….

Nach dem Gudrun das gemacht hat schrieb Sie das CTG …

mehr wie Kindsbewegungen waren leider nicht drauf,

obwohl es am Muttermund sehr unangenehm gedrückt hat.

Nach dem meine Hebamme weg war bin ich mit meiner großen Tochter einkaufen gefahren und da fingen die wehen schon an…

holla  die Waldfee ….

vom Einkaufen sind wir noch zu meiner Mutter gefahren um einfach zu schauen wo es hinführt..

Alle 15 Minuten ne kleine Wehe..

Ich bin dann mit meiner Tochter nach hause gefahren um ein warmes Bad zu nehmen.

Das brachte aber keine Veränderung  ich dachte mir, bevor ich den kleinen hole werde ich mich noch ne Stunde ausruhen.

Die letzte halbe Stunde war ich dann damit beschäftigt auf die Uhr zu schauen und zu gucken welche Abstände die Wehen hatten…

alle 10-15 Minuten…

Ich fand die Wehen schon  ziemlich stark…

Ich habe also meinen Sohn schnell vom Kindergarten abgeholt um mich dann auf die Wehen zu konzentrieren.

Ich musste ab 16 uhr schon veratmen mal waren sie stark mal weniger…

Um 18:30 brachte ich den jüngsten ins Bett und veratmete die Wehen die zwischen 10- 8 Minuten Abstände hatten.

Ich gehe davon aus das Lina am 01.02.2017 das Licht der Welt erblicken wird.

Ich bekomme so langsam aber sicher Panik vor den schmerzen,möchte aber noch nicht die Hebamme anrufen. Bin mir dafür noch zu unsicher wo das ganze noch hinführt.

Wir haben es ungefähr 20 uhr. Ich gehe nochmal in die Wanne …die Wehen pausen werden wieder größer  (alle 20 Minuten)

wenn aber eine Wehe kommt dann ist sie echt fies.

Um 22:45 uhr wirds ruhiger und denk mir noch ich telefonier mal noch mit meiner Mutter…

Um 02 uhr wurden die Wehen so schlimm das ich meinen Partner anrufen musste und ihn zu mir gebeten habe…als Ich aufgelegt habe kam wieder eine wehe..uii ui ui  alle 3-5 Minuten aufeinmal.

Ich rief meine Hebamme an.

Sie machte sich gleich auf den weg.

Um 2:34  waŕ mein freund endlich bei mir…ich musste schon sehr laut veratmen… Er versuchte so gut wie möglich für mich  da zu sein…

Ich spürten das der kopf langsam in den Geburtskanal rutscht …ich dachte nur neee Gudrun muss sich beeilen…

Ich sagte meinen Freund das ich das Gefühl habe das Sie jetzt kommen möchte….

Das war um 2:45…

Die Presswehen setzten ein.

Ich leitete meinen Partner an was er wie zu machen hat.

Der Kopf rutschte weiter runter und  ich bekam langsam panische angst vor dem was mir blühte….

Nun kam der Kopf …

gott diese Schmerzen…

dieser innere Druck….

Autsch….

Ich dehnte meinen Scheidenausgang damit ich nicht reiße.

Die nächste Wehe kam und der Kopf war geboren.

Nun erklärte ich meinen Freund benommen ,das er sie bei der nächsten Wehe festhalten muss und ihr helfen muss raus zu rutschen…das tat er ohne großartig zu überlegen…ich bin Stolz auf ihn

Unsere Tochter war noch gar nicht ganz draußen und sie fing an zu schreien…

Dieses unbeschreibliche Gefühl von unendlicher Liebe…hach schön

Lina Emilia  kam um 2:59 uhr auf die Welt…3:10 uhr kam Gudrun und untersuchte mich erstmal…die Nachgeburt kam auch gleich raus…

Mein ganzer Körper zitterte …Ganz klar nach dem Kraftakt.

Die Prinzessin hat ein Gewicht von 3750g und eine größe von 52 cm

Der Kopfumpfang ist 35

Wir sind mega Stolz auf unsere Kleine

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.