Hallo meine Lieben, wie ja schon viele von Euch mitbekommen haben, sind meine Mädels echte Puppen Mamas. Unsere Babys werden mehrmals täglich gefüttert, gewickelt und gebadet. Natürlich braucht dies auch viel Zubehör wie beispielsweise Windeln, Babybrei und Badewasser . Zumindest für Kleidung, Babybrei und Windeln habe ich tolle Spartipps für Euch, welche uns schon mehrere Euros gespart haben.

Besonders die Windeln finde ich sehr kostenintensiv.

5 Windeln kosten da schnell mal 5€ das heißt man zahlt knapp 1€ pro Windel. Wir haben damals einiges durchprobiert sind aber von der Passform bei den

Pampers Windeln New Baby Gr.0 Micro *

geblieben. Diese passen einfach am besten und man bezahlt für 24 Stk nur knapp 9€. Das Beste daran ist, wenn diese nur feucht werden, kann man sie auf der Heizung wieder trocknen und mindestens 2x benutzen. Dies kann ich euch also wärmstens empfehlen.

Unser Zweiter Spartipp betrifft den Brei. Dieser ist ja auch nicht ganz günstig, für 12 Beutel zahlt man meistens um die 7€. Dieser ist, zumindest bei uns, mit zwei Kindern relativ schnell aufgebraucht. Ich habe lange nach einer Alternative gesucht. Da der Brei ja von Kinder gefüttert wird, war mir wichtig das nichts giftiges enthalten ist.

Unsere günstige Alternative zum Original Brei ist diese Mischung:

1,5 Teelöffel Mehl

2 Esslöffel Wasser

alles gut verrühren, achtet darauf das der Brei nicht zu dick ist. Er sollte noch gut flüssig sein, damit er auch durchläuft.

Wir finden „unseren“ Brei viel besser, da er günstiger und immer im Haus ist. Die Reinigung der Puppe, muss aber genauso erfolgen, wie nach dem original Brei.

Das heißt, ihr müsst die Puppe von innen reinigen:

Kurz nach dem Füttern und Baden ist es zwingend notwendig die Puppe von innen zu reinigen. Ohne Reinigung besteht nämlich die Gefahr , dass die Reste die Schläuche und Behälter im Inneren verstopfen. Bei längerem Gebrauch , ohne Reinigung, besteht die Gefahr der Schimmelbildung. Deshalb reinigt die Puppe mit lauwarmen Wasser und etwas mildem Spülmittel. Diese Mischung einfach in die Flasche geben und es mit der Spitze nach unten, nur bis zur Hälfte in den Mund schieben. Nicht bis ganz hinter, sonst gelangt das Wasser in den falschen Behälter. Sobald die Flasche leer ist, die Puppe kräftig schütteln, damit die Reste sich lösen können.

Danach setzt ihr die Puppe auf das Töpfchen, drückt den Bauch Knopf, sodass das Wasser entweichen kann. Beine müssen natürlich angewinkelt sein, damit sich das Ventil öffnet. Diesen Vorgang solang wiederholen bis das Wasser klar und ohne Rückstände ist. Wir setzen unsere Babys danach immer über Nacht noch aufs Töpfchen, damit alles raus laufen kann.

 

Sparen kann man auch bei Kleidung. Wir haben auch einige Kleidung über Second Hand gekauft. Sprich Ebaykleinanzeigen oder Mamikreisel. Dort kann man teilweise richtig gute Schnäppchen machen. Wenn ihr handwerklich etwas begabt seid ist natürlich auch selber machen eine tolle Option. Wir haben auch sehr viel selber genäht. Dies ging einfacher wie gedacht. Meine liebsten Schnittmuster verlinke ich euch mal hier:

Strumpfhose aus alten Socken, diese hat man ja eh genug, gerade weil ja meistens einer fehlt 🙂

Wenn ihr Windeln nicht kaufen möchtet, könnt ihr die auch selber nähen, dies spart nochmals Geld, da ihr diese immer wieder verwenden könnt.

Diese Tunika finde ich richtig schön. Sie ist leicht zu nähen und auch die Mädels bekommen sie leicht angezogen.

Dieses Shirt und die Hose haben wir am meisten zu Hause. Der Schnitt ist einfach toll.

Wenn ihr natürlich stricken könnt, könnt ihr euch auch da tolle und günstige Puppenkleidung machen. Leider bin ich da komplett unbegabt 🙂

Wie ihr also seht, es muss nicht immer teuer sein. Es gibt tolle Alternativen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren.

* Affiliate Links dienen zum schnellen Auffinden der Produkte und ich werde am Verkauf beteiligt. Die Produkte können selbstverständlich auch anderweitig gekauft werden. DANKE FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG!