Bald ist es wieder soweit, es ist Ostern und alle fragen sich, was kann ich passendes backen ?

Wir verraten Euch heute mal unsere 4 Favoriten

für´s Osterfest.

Am beliebtesten sind hier die Muffins. Passend zu Ostern und zum Osterhasen mit Karotten. Wir backen diese so:

4 Eier

4 Karotten

160 g Zucker

120 g Butter

160 g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

80 g Haselnüsse oder Mandeln

 etwas Puderzucker mit Milch zum Glasieren

Zubereitung:

Als Erstes müsst ihr die Butter in einem Topf erwärmen, die Karotten schälen und mit einer Reibe klein raspeln. Die Karotten kurz dazu geben und dann auf einem Küchentuch ausbreiten. Das die komplette Feuchtigkeit aufgenommen wird.

Eier, Butter und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Mehl, Backpulver, Haselnüsse und die Karotten dazugeben. Den fertigen Teig in die Muffinformen geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 25 Min. backen.

Danach könnt ihr die Muffins wie gewünscht verzieren. Wir nehmen immer die kleinen Karotten aus Marzipan.
Der Teig ist für 12 Muffins.

Wer keine Muffins mit Karotten mag, dann haben wir auch noch unsere süßen Schäfchen:

Diese gehen auch ganz einfach:

50g weiße Schokolade
120 g Butter
50 g Zucker
1 TL Vanillezucker
3 Eier
250 g Mehl
2 TL Backpulver
60 ml Milch
100 g Frischkäse
100 g Puderzucker
1 Packung  Marzipanrohmasse
240 g Marshmallows

Die weiße Schokolade auf einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Butter, Zucker und den Vanillezucker schaumig schlagen, Eier einzeln unterrühren. Schokolade zur Buttermischung geben und verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit Milch unterrühren.

Teig in 12 Muffinformen füllen und bei 180 °C (Umluft: 160 °C) circa 20 Minuten goldbraun backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Puderzucker sieben und mit etwas Milch zu einer Glasur verrühren. Marshmallows in kleine Stücke schneiden und aus Marzipan kleine Köpfe formen. Danach die Muffins mit der Glasur bestreichen und die Marshmallows als Schäfchenfell andrücken. 30 Minuten trocknen lassen und FERTIG.

 Zum Frühstück zu Ostern gibt es bei uns immer süßen Hefezopf. Diesen lieben auch die Kinder sehr.

Unser Rezept dafür lautet so:

500 g Weizenmehl

60 g Zucker

10 g Salz

10 g frische Hefe

250 g Milch

75 g weiche Butter

1 Ei

etwas Hagelzucker

 etwas Mandelblättchen

1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Hefe und Salz mit der Milch verrühren und mindestens eine halbe Stunde stehen lassen.

Danach alles mit den restlichen Zutaten (außer dem Hagelzucker, den Mandeln und dem Ei zum bestreichen) zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben und für 1 bis 2 Stunden kalt stellen.

Nach den 2 Stunden den Teig gründlich durchkneten, zu einem Zopf formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Dieses Blech in einen großen Müllbeutel stecken und mit einer Sprühflasche einige Stöße Wasser hineinspritzen, anschließend gut verschließen und kalt stellen. Am besten in den Kühlschrank, oder im Winter auf den Balkon. Am nächsten Morgen das Blech in die Küche holen und dort warm werden lassen. Er ist warm genug, wenn er anfängt schön zu gehen. Backofen auf 200° Unter / Oberhitze vorheizen, den Zopf mit einem verquirlten Ei bestreichen und nach Belieben mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen.

Backzeit 30 Minuten

Als letztes sind hier noch ganz normale Butterplätzchen total gefragt. Aber natürlich zu Ostern in Enten und Hasenform. Verzieren könnt ihr diese natürlich wie ihr möchtet. Wir backen Butterkekse so:

1 kg Mehl

500 g Butter

500 g Puderzucker

4 Eier

1 Vanilleschote, ausgekratzt

1/2 Zitrone, die Schale davon abgerieben

1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf das 1 Ei zum bestreichen, zu einem Teig verarbeiten. Das Ganze etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig ausrollen. Dann nach Belieben Kekse ausstechen, mit Ei bestreichen, etwas antrocknen lassen und bei 200 °C backen, bis sie Farbe haben. Je nach Stärke des Teiges unterscheidet sich die Zeit.

Wir hoffen ihr habt jetzt richtig Lust auf Ostern und backt vielleicht das eine oder andere Rezept nach.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.