Wir haben an meinem Geburtstag einem Ausflug zum Skywalk Allgäu gemacht.

Kennt ihr dieses einzigartige Erlebnis schon?

Der Naturerlebnispark zwischen Alpen und dem Bodensee bietet einen Skywalk in 40 Metern Höhe.

Um ehrlich zu sein mag ich ja Höhe nicht unbedingt, aber man muss ja Vorbild sein, also blieb mir nichts anderes übrig als mitzumachen 😉

Der Skywalk Allgäu liegt Idylisch auf einem kleinen Berg, der Weg vom Parkplatz bis zum Skywalk dauert ca 10 Minuten und ist ebenerdig. Der komplette Park ist barrierefrei gestaltet was ich besonders toll finde. Egal ob mit Rollstuhl oder Kinderwagen man kommt überall Problemlos hin.

Bei der Ankunft erwartet die Kinder ein großer Spielplatz, dieser ist liebevoll gestaltet und bietet bei sonnigen Wetter auch eine Wasser- und Matschstation. Wir waren bei sehr heißen Temperaturen dort, sodass die Mädels echt froh um diese Abkühlung waren.

Nachdem sich die Kinder ausgepowert hatten gingen wir zum Skywalk. Was besonders toll ist, Hunde sind im Skywalk herzlich willkommen. Auf den Skywalk selber darf man die Hunde zwar nicht mitnehmen dafür stehen aber schattige kleine

Hundeboxen bereit wo man seinen Schatz solang eine kleine Pause gönnen kann.

 

Nachdem sich Theo also eine Auszeit gönnte gingen wir Richtung Skywalk. Man kann den Turm entweder zu Fuß hinaufsteigen oder mit  dem Aufzug hochfahren.

Was die Mädels gewählt haben brauch ich wohl nicht sagen. Sie lieben Aufzug fahren,ich mag  es dafür umso weniger 🙂

Also  fuhren  wir nach oben. Ganz oben in der 4ten Etage erwartet den Besucher eine große Plattform wo man alles wunderbar überblicken kann.

Man sieht sogar bis zum Bodensee. Die Aussicht ist  wirklich ein Traum.

 

Nach der tollen Aussicht gingen wir auf die 2te Etage, von dort aus führt ein Weg rund um den Skywalk Park her rum.

Unser Weg führte uns zu dem Geschicklichkeitsparcour. Dieser war wirklich knifflig und erfordert etwas Mut.

Aber die Mädels haben das so klasse gemacht das da Mama einfach hinterher musste.

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende des Parcours ist eine riesen Rutsche. Diese trauten sich weder die Mädel noch ich zu rutschen, lediglich der Papa war mutig und rutsche runter. Den Skywalk könnt ihr natürlich auch ohne den Parcour ablaufen.

Unten angekommen nahmen wir Theo wieder in Empfang und erkundeten den Rest des Parks. Überall im Park gibt es tolle Spielmöglichkeiten für Kinder.

 

Unser Weg führte uns auch am Barfuss Pfad vorbei. Diesen testeten wir gerne, es war wirklich ein Erlebnis die Natur so nah zu spüren und die Kinder fanden es sehr interessant wie sich die Materialien wie Kies, Holz, ect an den nackten Füssen anfühlten.

 

 

 

Danach gingen wir weiter und kamen zur Zapfen Weitwerf Station das machte den Mädels echt Spaß. Man musste versuchen die Tannenzapfen in verschiedene Öffnungen zu werfen.

Das war ein Spaß für die ganze Familie und es entwickelte sich ein kleiner Wettkampf zwischen uns 🙂

 

 

Überall im Wald waren kleine Holzfiguren platziert, die Mädels hatten ihren Spaß alle zu finden.

 

 

 

 

Zur Stärkung steht Euch auch ein kleines Restaurant zur Verfügung wo ihr auch kleine Souveniers kaufen könnt. Wir hatten viel Spaß im Skywalk und haben die Natur richtig genossen. Ich kann Euch einen Besuch wirklich ans Herz legen.