Der November ist da und mit ihm wenn noch nicht längst geschehen, die Erkältungswelle. Überall wo man hinschaut ist irgendjemand erkältet. Auch wenn es nicht immer gleich die Grippe ist, so sind doch gerade auch schon Erkältungen bei den Kindern echt gemein und kräftezehrend. Hierzu haben wir ein paar Tipps zusammengestellt. Dabei darf nicht vergessen werden, sollte ein Kind hohes Fieber haben oder stark krank sein, ist ein Besuch beim Kinderarzt unumgehbar!
Eine Erkältung zu erleichtern ist nicht schwer.

Es gibt viele Tipps mit Hausmittel:

-lüften oder ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft -selbstgemachter Hustensaft – Inhalieren -viel trinken -Erkältungsbad (nur ohne Fieber!) -Suppe -Diffuser mit ätherischen Ölen
Warm eingepackt ist es immer gut wenn man einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft unternimmt. Dabei werden die Lungen mit kalter frischer Luft gefüllt und ziehen sich zusammen, was das abhusten fördert. Hat sich ein fieser Husten eingeschlichen kann gerade für die Nacht ein selbstgemachter Hustensaft Ruhe bringen. Dazu einfach Zwiebeln und Zucker zu gleichen Teilen hernehmen. Die Zwiebeln fein würfeln und abwechselnd mit dem Zucker in einem Glas schichten. Nach zwei Stunden bereits entsteht ein Sirup. Diesen nun einfach abseihen. In dunklen Flaschen und vor Wärme geschützt hält er sich einige Monate lang.

Erkältungstipps für Kleinkinder:

Zum Inhalieren gibt es tolle Geräte. Die einfachen Silikonmasken eignen sich hervorragend auch für kleine Kinder. Oder einfach mit Mundstück arbeiten und dieses vor das Kind halten.
Sehr wichtig ist das viele Trinken. Verschiedene Kräutertees helfen super bei Erkältungen.

Ein Erkältungsbad hilft auch prima. Ein kurzes Bad mit Zusätzen vor dem schlafen gehen kann zu einer erholsamen Nacht beitragen.

Als Suppe eignet sich toll die klassische Hühnersuppe.

Dazu braucht ihr :

1 Huhn,1 Lorbeerblatt, 3 Nelken, 1 Zwiebel, 2 Karotten; klassisch: 1 Stange Lauch, 1 Stück Sellerie, 250 g Buchstabennudeln
Schält die Zwiebel und gebt sie mit dem Huhn und den Gewürzen in einen großen Topf. Wasser darüber und einen Esslöffel Salz dazu. Nun eine gute Stunde alles köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und klein schneiden. Ist Die Zeit vorbei, dann mit der Schaumkelle alles aus dem Topf holen und es auf einen großen Teller legen. Lasst das Huhn etwas auskühlen, nehmt es dann auseinander und schneidet das Fleisch in kleine Stücke. Jetzt das Fleisch, die Nudeln und das Gemüse zurück in die Brühe geben. 10 Minuten kochen lassen und mit Salz und Gewürzen abschmecken. Fertig ist die Suppe.


Zuletzt noch ein bewährter Tipp für die Nacht. Legt eine Decke unter das Kopfkissen, sodass das Kind erhöht liegt. In einen Diffuser etwas ätherisches Öl geben und mehrere Stunden laufen lassen. Dazu noch nasse Handtücher auf die Heizung legen und schon hat man die beste Voraussetzung für eine ruhigere Nacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.