Hallo meine Lieben, die letzten Tage war es sehr ruhig und ich habe einige Nachrichten bekommen wie es mir denn geht. Ich kann euch aber Entwarnung geben. Soweit geht es mir und auch dem Kleinen gut. Wir waren ja am Freitag in einem anderen Krankenhaus um uns dort nochmal untersuchen zu lassen. Ich muss sagen ich war sehr nervös vor diesem Termin, aber dies war wirklich unbegründet. Die Ärzte und Hebammen in der Klinik waren so nett und haben meine Ängste aber auch Sorgen verstanden.

Je näher der Tag 33+4 rückt desto nervöser werden ich. Beide Mädels kamen an diesem Tag zur Welt, beide per Not Kaiserschnitt. Ich möchte das dieses Mal einfach gerne umgehen. Einen „normalen“ geplanten Kaiserschnitt vornehmen lassen. Aber die Angst das vorher etwas ist, schwingt natürlich mit. Vor allem weil eben schon Auffälligkeiten wie das Brain spearing entdeckt wurden. Außerdem wurde nun bei dem Check up in der Klinik festgestellt das meine Nabelschnurr nur 1 anstatt 2 Arterien hat. Was aber eigentlich keine großen Sorgen machen sollte. Nur jedes neue Detail verunsichert mich immer mehr.

Nun ist es so das ich am 15.03.2019 also bei 33+1 stationär ins Krankenhaus aufgenommen werde, es wird dann täglich ein Ultraschall und ein CTG gemacht, sodass ich und der Kleine bis 33+4 rund um beobachtet werden. Danach entscheiden wir dann weiter.

Ich hoffe wirklich das Leo noch etwas durchhält denn jeder Tag im Bauch ist so wichtig. Aber wir können leider nicht mehr machen als uns ausruhen und darauf vertrauen das der Kleine im Bauch stark genug ist. Aber meine 2 Mädels haben die Frühgeburt auch mit Bravur gemeistert. Daher muss glaube nur noch ich, etwas entspannter werden. Nur leider ist das leichter gesagt wie getan.

So viele Sorgen und Ängste die sich in meinem Kopf breit machen, aber ich bin zumindest mit der Klinik jetzt, total sicher und fühle mich dort gut aufgehoben. Das ist für mich sehr wichtig. In der 2ten Klinik wo wir waren, war dies eben nicht der Fall.

Ich habe nun schon alle wichtigen Gespräche, zur PDA ect schon hinter mir und kann auch das von meiner To Do Liste abhaken. Da nach dem Kaiserschnitt noch meine Sterilisation durchgeführt wird, war doch etwas mehr zwecks der Narkose zu besprechen. Ich bin froh das jetzt alles schon geklärt ist und es auch im Notfall gemacht werden kann.

Das war nun erst mal wieder das Wichtigste zu mir und Leo 🙂 In den nächsten Tagen berichte ich euch dann noch von Lauras Geburtstag und es kommen natürlich noch andere tolle neue Blogbeiträge online. Ihr könnt also gespannt sein.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.