Werbung

Hallo meine Lieben, wir haben etwas richtig tolles entdeckt. Die tollen Schatzsuchen von AusgefuXt. Habt ihr davon schon gehört? Wenn nicht lohnt sich ein Blick auf die Homepage. Wir haben die Juwelen Schatzsuche passend zum Ferienstart gemacht. 

Die tollen Schatzsuchen sind komplett fertig und ihr braucht euch die PDF nur noch ausdrucken. Ihr benötigt nur ein wenig Vorbereitungszeit und minimal Material, wie zum Beispiel in unserem Fall, rote Folie, Buntpapier und Heftklammern. Aber alternativ wäre es auch ohne gegangen, somit ist alles kein Muss. 

Wir starteten die Detektiv-Schatzsuche als Überraschung, als die Kids von der Schule kamen. Keiner wusste wohin es geht und worum es geht. Die Begeisterung war natürlich groß. Als Erstes bekamen die Kinder zu Hause die erste Akte mit der Pinnwand der Diebe. Dort sind 6 Verdächtige drauf und die Kinder müssen von Station zu Station einen Verdächtigen ausschließen. Natürlich ist auch noch ein Brief vom Inspektor dabei, der die Kinder um Hilfe bei der Schatzsuche bittet. 

Bei der ersten Station angekommen erwartete die Kinder das erste Rätsel. Dieses wurde nach kurzem nachdenken gelöst und der nächste Tatort wurde als Tipp verraten. Wir hatten auf Grund des schönen Wetters die Stationen extra etwas weiter auseinander gelegt. Ihr könnt diese natürlich nach eurem Ermessen wählen oder ihr könntet das Rätsel auch zu Hause in verschiedenen Räumen spielen. 

Das zweite Rätsel bzw den zweiten Hinweis hatten wir in einem Bücherregal versteckt. Sie mussten also einen Moment schauen, bis sie den Hinweis entdeckten. Bei der zweiten Station ging es um die Fußabdrücke des Diebes. Durch das zusammen puzzeln der Abdrücke konnten sie einen Verdächtigen ausschließen und dann konnten wir weiter zur dritten Station. 

Bei der dritten Station mussten die Kinder die Fingerabdrücke der Verdächtigen vergleichen und konnten somit auch wieder einen Verdächtigen ausschließen. Das war schon etwas kniffliger und erforderte ein gutes Auge. Aber nach ein paar Minuten war auch diese Aufgabe gelöst und es ging weiter zur vierten Station.

ausgefuXt

Hier mussten die Kinder die Haare der Verdächtigen vergleichen und konnten somit wieder jemanden ausschließen. Auch dies dauerte ein wenig, aber mit ein wenig Beobachtungsgabe ist dies auch gelungen. Ich finde grundsätzlich das die Rätsel sehr gut für Kinder ab 10 Jahren lösbar waren. Wenn es mal gehackt hat, hat man nur einen kleinen Tipp geben müssen und dann ging es weiter. Auf der Seite von AusgefuXt findet ihr aber viele Schatzsuchen zu unterschiedlichen Altersstufen.

Jetzt ging es zu Station Nummer 5. Hier ging es um die DNA der übrig gebliebenen Verdächtigen. Hier mussten Farbe und Aussehen der DNA verglichen werden. Auch diese Aufgabe war ohne unsere Hilfe lösbar und schon ging es zur vorletzten Station. Hier mussten die Kinder ein Stück von der Kleidung finden. Da wir kein schwarzes Stück Stoff hatten, haben wir die Vorlage von AusgefuXt genutzt und dieses Stück Stoff ausgedruckt. Es dauerte nicht lang und die Kinder entdeckten es. Somit war dann klar wer der Täter war.

Bei der letzten Station musste nun noch ein Code raugefunden werden, um den Tresor mit den Diamanten zu öffnen. Dafür mussten fehlende Buchstaben auf einer Drehscheibe zu einem Pin gedreht werden. Mit ein wenig Hilfe gelang das sehr gut und der Code war dann natürlich richtig. 🙂 Wir haben eine kleine Rolle gebastelt um es noch ein wenig realistischer zu gestalten. Dafür haben wir einfach nur eine alte Chipsrolle genommen und 5 Stränge mit Zahlen drauf, drum rum geklebt. Dies ging einfach und ohne viel Aufwand.

Nun ging es zum Versteck des Schatzes. Dieser war bei uns im Garten. Die Freude war natürlich groß, nicht nur über den Schatz sondern auch über das Lösen des Falles. Als Belohnung gab es natürlich noch einen waschechten Detektivausweis und etwas Süßes. Somit starteten die Ferien wirklich perfekt und zur Abkühlung danach konnten alle in den Pool springen. 🙂 

Also wir und auch die Kinder waren vollkommen begeistert von dieser Schatzsuche. Sie war richtig toll durchdacht und die Kinder mussten wirklich ihr Köpfchen anstrengen um die Rätsel zu lösen. Emily wünscht sich nun zu ihrem Geburtstag wieder eine Schatzsuche von ausgefuXt und ich weiß das ich das definitiv erfüllen werde, denn selbst ich war gespannt ob die Kinder alle Rätsel lösen werden. Für die Ferien, Geburtstage oder einfach als Familienausflug kann ich diese Schatzsuchen auf jeden Fall empfehlen.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert